Kontakt via Hotline.
Kontakt via E-Mail aufnehmen.

Import

rex-praeferenznachweis-ursprungszeugnis-form-a

REX ersetzt Form A – Präferenznachweis & Ursprungszeugnis: Anwendung, Länder, Registrierung

Festgelegte Warengruppen können aus Entwicklungsländern unter bestimmten Zollbegünstigungen in die EU eingefahren werden. In einigen Fällen wird ein niedriger Zollsatz gewährleistet, in anderen besteht eine vollkommene Zollfreiheit. Wir erklären Ihnen, was sich hinter dem REX-System verbirgt und weshalb dieses System das Ursprungszeugnis Form A in vielen Ländern ablöst. Was ist ein Ursprungszeugnis Form A und wer stellt es aus? Das Ursprungszeugnis Form A ist eine Maßnahme, welche den Warenzugang aus APS-Staaten erleichtert. Es handelt sich hierbei um eine einseitige Maßnahme, die ein Exporteur bei den Behörden in seinem Land beantragt. Sein Wohnsitz muss in einem der registrierten Entwicklungsländer liegen, sonst…

weiterlesen »
prozessoptimierung-unternehmen-zollprozesse

Prozessoptimierung – So optimieren Sie die Zollprozesse in Ihrem Unternehmen: Infos, Durchführung, Vorteile & mehr

Die immer komplexer werdenden Vorschriften des Warenverkehrs – sei es im Inland oder Ausland – verlangen eine Reihe an Vorschriften und Regelungen, welche schnell zu Verwirrung führen können. Im schlimmsten Fall riskieren Sie mit einer fehlerhaften Abwicklung der Zollprozesse schwere Bußgelder und Strafen. Um dies zu vermeiden, ist es notwendig, eine Prozessoptimierung der internationalen Zollabläufe durchzuführen. Warum lohnt es sich für Unternehmen, die Zollprozesse zu optimieren? Damit Sie in Ihrem Unternehmen vor rechtlich fehlerhafter Abwicklung Ihrer Außenhandelsgeschäfte geschützt sind, bietet es sich dringend an, die Zollprozesse Ihres Unternehmens zu optimieren. Ist der reibungslose Ablauf auf Grund vorliegender Verstöße nicht gewährleistet,…

weiterlesen »
lieferantenerklärung-bedeutung-arten-ausstellung-rechtsfolgen-infos

Basiswissen Lieferantenerklärung: Bedeutung, Arten, Ausstellung, Rechtsfolgen & mehr

Lieferantenerklärungen werden benötigt, wenn Waren innerhalb der EU bewegt werden sollen. Lieferanten können dabei nicht grundsätzlich zur Ausfertigung einer Lieferantenerklärung für den Zoll verpflichtet werden, sondern nur, wenn dies vertraglich vereinbart ist. Erfahren Sie in diesem Artikel alles, was es über die Lieferantenerklärung zu wissen gibt, und was Sie bei deren Anfertigung beachten müssen. Was ist eine Lieferantenerklärung und in welchen Fällen wird sie benötigt? Mit Hilfe einer Lieferantenerklärung können Lieferanten verschiedener Waren genaue Angaben in Bezug auf deren Präferenzursprungseigenschaften machen. Als Lieferant gilt dabei die Person, die über die gelieferte Ware die Verfügungsgewalt besitzt. Die Angaben aus der Lieferantenerklärung…

weiterlesen »
zusammenfassende-meldung-infos

Präferenznachweis: Unterschiedliche Formen, Bedeutung & Infos im Überblick

Präferenznachweise dienen dazu, den Ursprungsort einer Ware zu belegen, die grenzüberschreitend von einem Land in ein anderes gelangt. Der Aussteller profitiert davon, dass er beim Export der Waren einen geringeren Zoll zahlen muss. Was ist ein Präferenznachweis und welche Bedeutung hat er? Es handelt sich um ein Dokument, mit dem Sie als liefernder Unternehmer den Ursprung des Landes belegen, aus dem eine transportierte Ware stammt. Der Präferenz wurde als Nachweis für die bestehenden Freihandelsabkommen eingeführt. Sie können den Beleg nutzen, um beim Zoll eine zollfreie Wareneinfuhr in das Zielland in Anspruch zu nehmen oder von einem ermäßigten Zollsatz zu profitieren….

weiterlesen »
zusammenfassende-meldung-infos

Zusammenfassende Meldung (ZM): Erklärung & Definition – Infos zu Korrektur, Zeitraum & mehr

Bei Warenlieferungen und Dienstleistungen, die Sie in einem anderen Mitgliedsstaat der Europäischen Union ausführen, gilt für die Umsatzbesteuerung der innergemeinschaftliche Warenverkehr. Dies bedeutet, dass Sie für die Erbringung von innergemeinschaftlichen Lieferungen und Dienstleistungen unter bestimmten Voraussetzungen keine Umsatzsteuer an Ihr Finanzamt anmelden und abführen müssen. Als Nachweis hat der europäische Gesetzgeber das Instrument der Zusammenfassenden Meldung eingeführt. Was ist die Zusammenfassende Meldung? Die Zusammenfassende Meldung (ZM) ist ein Begriff, der ausschließlich im Umsatzsteuerrecht Verwendung findet. Die von der Europäischen Union vorgegebenen Bestimmungen hat der deutsche Gesetzgeber mit § 18a Umsatzsteuergesetz (UStG) in nationales Recht umgesetzt. Hiernach gilt die ZM als…

weiterlesen »
gelangensbestaetigung-bedeutung-gesetze-muster-ausfüllen

Die Gelangensbestätigung: Bedeutung, gesetzliche Grundlage, Hintergrund, Muster, ausfüllen, Prüfung & mehr Infos

Der Handel zwischen den Mitgliedstaaten innerhalb der Europäischen Union birgt so manche Vorzüge – ein besonders attraktiver Vorteil gegenüber dem Warenaustausch mit Unternehmen aus Nicht-EU-Ländern liegt darin, dass Sie Ihrem Geschäftspartner keine Mehrwertsteuer in Rechnung stellen müssen. Hierbei wird von innergemeinschaftlichen Lieferungen gesprochen – im Gegensatz zu Ausfuhren oder Exporten bei Sendungen in Nicht-EU-Staaten. Die Erwerbssteuer, die der EU-Kunde entrichten muss, richtet sich nach der in seinem Land geltenden Mehrwertsteuer. Um aber sicherzustellen, dass die doch recht liberale Regelung nicht für Steuerhinterziehung missbraucht wird und tatsächlich nur Lieferungen innerhalb der EU betrifft, wurde am 1. Januar 2012 die sogenannte Gelangensbestätigung…

weiterlesen »

Karriere beim Verzollungsbüro BUTZ

Informieren Sie sich jetzt über unsere aktuellen Stellenangebote