Kontakt via Hotline.
Kontakt via E-Mail aufnehmen.

Import

risikomanagement-internationalen-logistik

Risikomanagement in der internationalen Logistik

Insbesondere dann, wenn Waren über Grenzen hinweg transportiert werden sollen, spielen Sicherheit und Risikomanagement eine herausragende Rolle. So können gewisse Verluste durch Unfälle, verdorbene Waren, Sanktionslisten, Unwetter, Diebstahl und verspätete Lieferungen für hohe Schäden sorgen. Diese von vornherein durch ein kluges Risikomanagement in der internationalen Logistik einzuplanen, hilft dabei, das eigene Unternehmen zu stabilisieren. In diesem Beitrag erklären wir, was Risikomanagement allgemein ist, welche Methoden der Risikobewertung es gibt und wie sich Risiken in der Logistik verringern lassen. Risikomanagement in der Logistik: Einführung Im Rahmen des die Logistik betreffenden Risikomanagements schauen sich Unternehmen genau an, welche Gefahren bestehen und wo…

weiterlesen »
reglementierter-beauftragter-bekannter-versender

Reglementierter Beauftragter vs. Bekannter Versender: Bedeutung und Unterschiede im Überblick

Nach dem deutschen Luftsicherheitsgesetz müssen Waren als sicher eingestuft werden, wenn sie per Flugzeug von einem Ort zum anderen transportiert werden sollen. Das geschieht entweder durch die Kontrolle am Flughafen oder aber mit Hilfe von Reglementierten Beauftragten und Bekannten Versendern. Diese beiden Akteure sind nicht dasselbe, haben aber einen wichtigen Anteil an der sicheren Lieferkette. In diesem Artikel schauen wir uns genauer an, was der Unterschied zwischen Reglementiertem Beauftragten (RegB) und Bekanntem Versender (bV) ist. Was ist ein Reglementierter Beauftragter? Einfach definiert ist ein Reglementierter Beauftragter (RegB) ein Akteur, der nach dem Luftsicherheitsgesetz (LuftSiG) und der EU-Verordnung Nr. 300/2008 für…

weiterlesen »
sichere-ware-luftsicherheitsgesetz-unternehmensratgeber-sicherheit-luftfracht

Sichere Ware & das Luftsicherheitsgesetz: Unternehmensratgeber zur Sicherheit der Luftfracht

Für die sichere Beförderung von Ware und Fracht ist das Luftsicherheitsgesetz (LuftSiG) die maßgebliche Grundlage. Darin ist bestimmt, was im Luftverkehr in welchen Mengen transportiert werden kann, wie die Ware sicher vor dem Zugriff von Dritten geschützt wird und welche Aufbewahrungsform notwendig ist. Unterschieden wird bei der Luftfracht immer zwischen unsicherer und sicherer Ware. Erstere wird durch eine Kontrolle sicher gemacht, bevor sie in das Flugzeug verlagert werden darf. Sichere Ware wird von einem Bekannten Versender mit behördlicher Zulassung aufgegeben und muss bereits am Ausgangspunkt, beispielsweise dem Betriebsgelände, vor dem Zugriff Unbefugter geschützt werden. Abgesehen davon besteht nach dem Luftsicherheitsgesetz…

weiterlesen »
zollwesen-begriffserklaerung-grundlagen

Was ist das Zollwesen? – Begriffserklärung & Grundlagen im Überblick

Ganz kurz und knapp kann man das Zollwesen als einen Teil der öffentlichen Verwaltung definieren, welcher den Import und Export von Waren regelt und hierbei Steuern beziehungsweise Zollabgaben einnimmt. Zölle sind dabei immer die Abgaben, die beim Grenzübertritt anfallen und unter anderem für die Stabilität der Preise im Inland wichtig sind. Um diese Kosten zu umgehen, bemühen sich Schmuggler darum, bestimmte Güter – legaler und illegaler Art – vor dem Zoll zu verstecken. Daher sind die Mitarbeiter im Zollwesen mit entsprechender Technik ausgestattet, um mögliche Verstöße zu entdecken. In diesem Artikel werfen wir nun einen genaueren Blick auf das Thema…

weiterlesen »
kontraktlogistik-aufgaben-prozesse-vorteile

Was ist Kontraktlogistik? Aufgaben, Prozesse, Vorteile & mehr

Unter Kontraktlogistik versteht man eine Auslagerung aller Logistikprozesse eines Unternehmens an einen außenstehenden Partner, bei dem die Formalitäten der Zusammenarbeit in einem Vertrag festgelegt sind. Eine solche Kooperation basiert meist auf Langfristigkeit und soll die Transporte von den Rohstoffquellen hin zur Verarbeitung sowie von der Herstellung hin zum Kunden effizienter machen. Dabei kommen den Nutzern auch die vielen individualisierten Leistungen der Serviceanbieter zu Gute. In diesem Artikel schauen wir uns die Vor- und Nachteile der Kontraktlogistik genauer an und zeigen die wichtigsten Zwecke dieses Konzepts auf. Am Ende sollen die Herausforderungen ebenso wie die Zukunftstrends dieses Systems dargestellt werden. Kontraktlogistik…

weiterlesen »
umschlagslager-bedeutung-hat-der-logistik

Was ist ein Umschlagslager & welche Bedeutung hat es in der Logistik?

In der modernen Logistik nehmen Umschlagslager eine wichtige Rolle ein. Sie ermöglichen es, Lieferketten zu optimieren und Transportprozesse somit wesentlich effizienter zu gestalten. Prinzipiell kann man hierin eine Art kurzzeitige Zwischenlagerung sehen. Wie das genau funktioniert und welche Arten von Umschlagslagern es gibt, zeigen wir Ihnen in diesem Artikel. Was ist ein Umschlagslager? – Eine Definition Per Definition ist ein Umschlagslager ein Ort, an dem Waren kurzzeitig zwischengelagert werden. Es wird strategisch klug entlang der üblichen Lieferwege und an Verkehrsknotenpunkten platziert, um somit die Transporte effizienter zu gestalten. Wichtig ist eine solche Form der Lagerung unter anderem dann, wenn auf…

weiterlesen »